www.online-roman.de
www.ronald-henss-verlag.de

Humor lustige Kurzgeschichten Satire heitere Geschichten Glosse Persiflage

Sportasse und die Ausblendung ihrer Außenwelt

© Oliver Fahn


Ich laufe und laufe und laufe, sehe Stock und Stein, das farbenfrohe Laub im herbstlichen Glanz. Die Kälte ist der Körpererwärmung gewichen und ich frage mich, wie ich so lange mein Leben ohne diese monotone Beinbewegung bewältigen konnte. Abgase waren mir früher egal, heute sind es für mich schreckliche Giftstoffe, Hund, die einstigen Spielgefährten, nun die größten Widersacher meiner natürlichen Umgebung. Ich bewerte meine Umgebung in gut und schlecht, also Joggers Freund und Joggers Feind. Zwanghafte Gleichgesinnte sind die einzigen Gesprächspartner, die meinen Leistungswahn verstehen, andere rümpfen die Nase, wenn ich ihnen von Schwankungen durch Trainingsausfall und der Dringlichkeit eines ausgiebigen Dehnprogramms nach dem harten Trainingsalltag berichte. Ich gehöre einer einstigen Randgruppe der Gesellschaft an, die sich in eine nie dagewesene Massenbewegung verwandelt hat, alle nur darauf bedacht, ihre Beine gleichmäßig hüpfen zu lassen und von niemanden in ihrem Lebensstil gestört zu werden. Wir sind die Rebellen der Gesellschaft, aber wir lehnen uns nicht gegen herkömmliche Dinge auf, dazu haben wir nämlich gar keine Zeit, es ist vielmehr der Aufstand gegen schlechte Wettkampfzeiten, mangelhafte Ernährung oder zu geringer Flüssigkeitszufuhr. Was kann uns eine Steuererhöhung und dergleichen anhaben, wenn unsere persönlichen Rekorde auf der 10km-Strecke purzeln. Wir merken, dass wir der Gesellschaft der Nichtläufer davon rennen und wollen auch gar nicht mehr zu ihnen zurück, denn sie sind es, die uns daran hindern, unsere Zeit produktiv zu nutzen und das heißt nun mal schlicht und einfach Bewegung und Entspannung und nicht etwa Schokolade essen, Passivrauchen oder tratschen. Das sind nur die Unsitten derer, die es noch nicht geschafft haben, sich von der unsportlichen Gesellschaft abzukapseln und die Welt laufend zu erobern.


Kurzgeschichten unserer Autoren
Der Mann, der vergewaltigt wurde und andere Geschichten  Dr. Ronald Henss Verlag, Saarbrücken. ISBN 3-9809336-8-7   Schlüsselerlebnisse  Dr. Ronald Henss Verlag, Saarbrücken.  ISBN 3-9809336-6-0   Der Mann, der vergewaltigt wurde und andere Geschichten  Dr. Ronald Henss Verlag, Saarbrücken. ISBN 3-9809336-8-7   Schlüsselerlebnisse  Dr. Ronald Henss Verlag, Saarbrücken.  ISBN 3-9809336-6-0   Der Mann, der vergewaltigt wurde und andere Geschichten  Dr. Ronald Henss Verlag, Saarbrücken. ISBN 3-9809336-8-7
Direkt beim Verlag bestellen


Eingereicht am 24. November 2006.
Herzlichen Dank an die Autorin / den Autor.
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin / des Autors.

Wenn Sie einen Kommentar abgeben möchten, benutzen Sie bitte unser Diskussionsforum. Unser Autor ist sicherlich genau so gespannt auf Ihre Meinung wie wir und all die anderen Leser.
amazon

Aus unserem Verlag
Schlüsselerlebnisse Edition www.online-roman.de  Dr. Ronald Henss Verlag, Saarbrücken. ISBN 3-9809336-6-0
Plötzlich sah die Welt
ganz anders aus
Schlüsselerlebnisse

Edition www.online-roman.de
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 3-9809336-6-0
8,90 Euro (D)


Buchtipps