Haarige Geschichten
Kurzgeschichte - Haar, Haare, Frisur, Friseur, Haarfarben, blond, Blondine, Rothaarige, Glatze, Haarausfall, Bart, Rasur, Zöpfe, Locken, Dauerwellen ...

Unser Buchtipp

Abenteuer im Frisiersalon

Abenteuer im Frisiersalon
Hrsg. Ronald Henss
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 978-3-9809336-0-5

beim Verlag bestellen
bei amazon bestellen

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Diese Haare

© Ines Bouchenafa

Was ist wenn man mit seinen Haaren absolut nicht zufrieden ist?

Erst sind sie kurz, dann lässt man sie wachsen und mit dem länger werden kommen dann auch sämtliche Verunstaltungen. Denn eine hübsche Kurzhaarfrisur klappt nun einmal nicht mit langen Haaren. Dann hat man ungefähr vier Jahre die gleiche Frisur, die einem eigentlich ja auch gefällt.

Aber eines Morgens schaut man in den Spiegel und stellt fest, dass man diese Frisur nun schon seit vier Jahren trägt! Es wäre Zeit für eine Veränderung, aber was?

Und der Tag der Abrechnung steht auch schon an.

Zu meiner Friseurin sagte ich: "Bitte kurz und flippig!"

Das Resultat war anfangs zutiefst enttäuschend. Vor allem auf Bezug "Haare wären trocken und viel zu kurz für einen Pferdeschwanz!" Das bedeutete für mich, das ich mich morgens eine Stunde früher aus dem Bett quälen musste, nur um die Haare nass zu machen und sämtlich Haarlack, Spray und Gel in die Haare zu schmieren. So, dass sie auch ja gut sitzen! Allerdings entstehen dafür unzählige Kosten für das ganze Haarzeug.

Man fängt langsam und schwerlich an sich mit seiner Frisur abzugeben. Bis man plötzlich den ultimativen, genialen, super krassen Haarstil auf irgendeinem Bild, irgendwo in einer wildfremden Stadt, wohl möglich noch während des Urlaubs in einem fremden Land entdeckt.

Nächster Besuch beim Friseur!

Dieses Mal versuchte ich dem Friseur klar zu machen wie ich die Haare haben möchte. Er verlangte dann auch noch ein Bild als Vorlage!

Aber auch ohne Bild versuchte er sein Bestes ... versuchte ...

Was daraus geworden ist, ist auf dem ersten Blick ein Graus! War es denn anders zu erwarten?

Als ich am nächsten Morgen aufwachte, mir meine Haare wasch und versuchte meine Haare so zu kämmen, wie der Friseur es mir zeigte,

sah es gar nicht mal so schlecht aus. Bis auf das die Haare vorne länger waren als hinten. Allerdings verlieh gerade das einen besonderen Touch.

Die Ultimative Frisur ist getroffen!

Doch eines Tages steht man vorm Spiegel und dir kommt ein langweiliges Dunkelbond mit etwas Braun entgegen. Also muss eine Tönung her! Ganz klar, Poly Life Färbungen für 4,95 EUR, die nach sieben bis acht Wäschen wieder gut heraus zu waschen sind, ideal ... natürlich, genau die Farbe, die man sich nach Nächte langem Kopfzerbrechen ausgesucht hat, gibt es nicht ... oder sind ausverkauft!

Na gut, nehmen wir eben das, was am nächsten an Schwarz liegt: Violett!! OK, auch nicht schlecht!

Man zahlt 4,95, geht nach Hause, massiert seine Haare in dem Mousse, wäscht es sich nach 45 Minuten aus und muss entsetzt feststellen: Du hast Scheiß Haare, es muss länger wirken!

OK, zurück zur Drogerie, diesmal statt Violett Cosmic Blue!!!

Samstagmorgen; man massiert sich den Schaum ein!

Samstagabend; man wäscht sich die Haare aus! Ergebnis: Cosmic blau, welches schwarz aussieht und Lila schimmert!

Auch nicht schlecht! Allerdings soll es jetzt länger als nur acht bis neun Tage halten, so dass man jeden zweiten Tag seine Haare morgens nicht wäscht ... das Ergebnis liegt in der Frisur; jedes Haar steht in einer anderen Richtung ab!

Sooo! Jetzt sind Ferien und vier Wochen lang habe ich nun wieder mein altes, langweiliges Braun zurück.

Als meine Mama mir PINK von ihrer Arbeit mitbringt! PINK! Keine Frage, ich hatte meine Haare einst blau, es verwandelte sich zwar in Grau, aber es war immerhin für zwei Tage blau gewesen!

Aber, natürlich, Mamas Warnung: Zuerst müssen wir die Haare Blond machen, sonst wirkt das bei deinen dunklen Haaren gar nicht!

OK, Mama fährt in den Urlaub und ich bin hier allein zurück!!! Mit meinem Pink! Erster Gedanke: Scheiß auf Blond!

Erster Gedanke, als meine Augen den Kopf meines Bruders sehen, der eigentlich hätte von blauen Haaren geschmückt hätten sollen, es aber nur ein karges grau zeigt!

Samstagmorgen! Ich ziehe zur nächsten Drogerie: Das billigste Blond für 3,75! Samstagabend: Man schmiert sich es in die Haare: So 45 Minuten einwirken lassen!

Die Kopfhaut brennt! Schei 3,75 Zeug! Ohhh... coole Serie im Fernsehen! Und noch eine!!! Und noch so eine Geniale Serie!!

Blick auf die Uhr: 23!!! Scheiße ... jetzt hast du dieses Zeug schon 5 Stunden und 20 Minuten in deinen Haaren!

Schnell auswaschen ...!!! Abtrocknen, zum nächsten Spiegel und mit entsetzten feststellen: Blond steht einem gar nicht!

Aber das Beste ist: Ich bin genau da, wo ich hätte blond sein sollen. Kein bisschen blond und die Stelle, die eigentlich am wenigstens Farbe hat, und so etwas generell, abbekommt, blendet einen nahe zu!!!

Meine Haare sind echt hoffnungslos verloren... und jetzt sind sie Blond-Braun Hoffnungslos verloren!!

Es sieht aus, als hätte ich von Natur blonde Haare, hätte sie überfärbt und jetzt wächst das Blond und langsam das Braun raus!!!

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Eingereicht am
03. November 2007

Wenn Sie einen Kommentar abgeben möchten, benutzen Sie bitte unser Diskussionsforum. Unser Autor ist sicherlich genau so gespannt auf Ihre Meinung wie wir und all die anderen Leser.

Ein haariges Lesevergnügen


Noch mehr haarige Geschichten finden Sie in dem Buch, das aus unserem Wettbewerb "Abenteuer im Frisiersalon" hervorgegangen ist.

Abenteuer im Frisiersalon Abenteuer im Frisiersalon
Hrsg. Ronald Henss
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 978-3-9809336-0-5

beim Verlag bestellen
bei amazon bestellen

© Dr. Ronald Henss Verlag     Home Page