Haarige Geschichten
Kurzgeschichte - Haar, Haare, Frisur, Friseur, Haarfarben, blond, Blondine, Rothaarige, Glatze, Haarausfall, Bart, Rasur, Zöpfe, Locken, Dauerwellen ...

Unser Buchtipp

Abenteuer im Frisiersalon

Abenteuer im Frisiersalon
Hrsg. Ronald Henss
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 978-3-9809336-0-5

beim Verlag bestellen
bei amazon bestellen

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Scheitelpunkt

© Lisa Weichart

"Mehr links den Scheitel!" schnauzte der gepflegte Herr im sportlichen Outfit die Friseuse ungewöhnlich schroff an. Irmi hatte gerade an die herrliche Melone denken müssen, die sie am heutigen freien Nachmittag schlachten wollte, nicht zuletzt wegen der glänzenden Rundung unter ihren flinken Fingern. Diese Kugel lief nun plötzlich lachsrosa an, denn Herr Thomas, fünfundfünfzig, wurde allmählich ungeduldig. Für sein Empfinden dauerte die Prozedur diesmal beunruhigend lange und das Schlimme war: Er hatte Recht. Es wurde von Mal zu Mal schwieriger, die sich lichtenden Strähnen wie ein Tarnnetz zu verteilen. "Also gut, noch einmal.", knurrte Irmi und sägte eine neue Linie ins seidige, spinnwebartige Silberhaar. Mit einer Spur zu viel Nachdruck ritzte sie dahin. Der lächerliche Schmerz ließ Herrn Thomas' Zorn überkochen: Er sprang auf, riss die vor ihm stehende Kaffeetasse um, den Friseurumhang ab und sich selbst dabei ein Büschel Haare aus. "Ich werde Sie verklagen!" schrie er, außer sich, die erstarrte Friseuse an, und mit einem Mal sah er einen Greis aus dem Spiegel blicken, wutverzerrt und einfach uralt, weil nahezu kahl. Dahinter nahm er in pinkfarbenen Krallen sein geraubtes Lametta wahr, ein Albtraum im Haarspraydunst. Im Hinausstürzen übersah er den Pudel der Dame am Nebenbecken - ein gequetschtes Jaulen erst stoppte ihn jäh. Die zum Hund gehörige Frau Sülzle griff schützend nach ihrem Bobby und fasste im Schreck prompt daneben, nämlich exakt an Herrn Thomas' Gesäß - und das ziemlich beherzt. "Verzeihung!" riefen beide wie aus einem Munde und des Mannes Züge sammelten sich zu einem vorsichtigen Grinsen, sein irritiertes Zwinkern ließ auf Frau Sülzles Gesicht ein überraschtes Lächeln erblühen. Irmi nutzte instinktiv die Gunst des Augenblickes, um den Widerling sanft auf den Stuhl zurückzudrücken. Mit präzisen, tausendfach erprobten Griffen vollendete sie entschlossen ihr Werk, ihre Miene war die einer Anästhesistin kurz vor dem Knock Out des Patienten.

Den nervös tänzelnden Bobby in der Mitte, verließen die zwei frisch Frisierten kurz darauf den Salon "Haarmonie", in eine lebhafte Unterhaltung versunken, die gespickt war von erfrischenden Komplimenten, und ihre Augen wurden durch keine störenden Haarsträhnen abgelenkt von den entzückten Blicken, die da lockend hin- und her flogen.

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Eingereicht am
10. August 2007

Wenn Sie einen Kommentar abgeben möchten, benutzen Sie bitte unser Diskussionsforum. Unser Autor ist sicherlich genau so gespannt auf Ihre Meinung wie wir und all die anderen Leser.

Ein haariges Lesevergnügen
Noch mehr haarige Geschichten finden Sie in dem Buch, das aus unserem Wettbewerb "Abenteuer im Frisiersalon" hervorgegangen ist.

Abenteuer im Frisiersalon Abenteuer im Frisiersalon
Hrsg. Ronald Henss
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 978-3-9809336-0-5

beim Verlag bestellen
bei amazon bestellen

© Dr. Ronald Henss Verlag     Home Page