Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Eingereicht am
08. März 2007

Läusephobie

© Angelina de Satura

Ein Rundbrief! Im Kindergarten gibt es Läuse!

Diese mikroskopisch kleinen ekligen Viecher saugen Blut aus, vermehren sich mit Lichtgeschwindigkeit und können unbemerkt eine ganze Familie infizieren. Sie verstecken sich bevorzugt in dichtem Haar. Ihre letzte Invasion ist zwar eine Ewigkeit her, aber sie bleiben mein Alptraum!

Ich setzte gleich Sohnemann auf einen Stuhl.

Unter 100 Watt Birne, mit Lupe und Läusekamm bewaffnet, untersuchte ich Strähne für Strähne seinen Kopf ...

Entwarnung!

Nahm sogleich die auf niedrigste Stufe gestellte Schermaschine und zerstörte sofort, das potenzielle gelobte Land dieses Insekts.

Sein hellblondes Haar wurde in Kurzfassung durchsichtig und ließ mich sogar ein Muttermal entdecken.

Mein kleiner Mann hielt sich tapfer. Er durfte anschließend, wie versprochen, eine Süßigkeit aussuchen.

Er entschied sich für den Lutscher!

Als er seine Belohnung in den Mund stopfte, erinnerte mich der Lausbub plötzlich an eine Person.

Dieser Hauptdarsteller ... Wie hieß er noch? Spielte eine Krimiserie ... ist schon lange her ...

Ich weiß es jetzt!

Mein Nesthäkchen, das Ebenbild von "Kojak", nur in Miniformat!

Kurzgeschichten unserer Autoren
Abenteuer im Frisiersalon. Kurzgeschichten aus dem Internet Dr. Ronald Henss Verlag ISBN 3-9809336-0-1 Der Mann, der vergewaltigt wurde und andere Geschichten  Dr. Ronald Henss Verlag ISBN 3-9809336-8-7 Schlüsselerlebnisse  Dr. Ronald Henss Verlag ISBN 3-9809336-8-7
Direkt beim Verlag bestellen

Wenn Sie einen Kommentar abgeben möchten, benutzen Sie bitte unser Diskussionsforum. Unser Autor ist sicherlich genau so gespannt auf Ihre Meinung wie wir und all die anderen Leser.

Copyright-Hinweis: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise,
bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors.