Haarige Geschichten
Kurzgeschichte - Haar, Haare, Frisur, Friseur, Haarfarben, blond, Blondine, Rothaarige, Glatze, Haarausfall, Bart, Rasur, Zöpfe, Locken, Dauerwellen ...

Unser Buchtipp

Abenteuer im Frisiersalon

Abenteuer im Frisiersalon
Hrsg. Ronald Henss
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 978-3-9809336-0-5

beim Verlag bestellen
bei amazon bestellen

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Rechte Glatzen?

© Lisa Weichart

Die zwei kahlen Barkeeper strahlen mit dem chromblitzenden Kaffeeautomaten hinter der schwarz-silbernen Theke um die Wette. Edel maskulin ihre Züge, Zwillings-Eierköpfe in Designer-T-Shirts. Liegt es am Rauch? Sie sehen nicht, dass ich Kaffee bestellen möchte. Vielleicht muss frau ihn hier selbst holen, doch ich warte schreibend. Sie haben kühle, glaube blaue Augen, elegant wie auf Rollen bewegen sie sich hin und her. Sie gleiten wohl auf Schienen, auf getrennten Gleisen präzise hin und her. Jedenfalls halten sie mich für dumm: die Kleine Blonde kommt einfach nicht an den die Bar zum Getränke holen.

Live ist das, was ich da schreibe! Meinetwegen spare ich das Geld, will sowieso nur für ein paar Zeilen bleiben. Mein Blick wird flacher, ich meide nun die kalten Augen der zwei Rasierten. Freiwillig haarlos, spülen sie synchron die Gläser, statt mich dezent herbeizuwinken; Information ist hier nicht angesagt und ich nicht "in". Basta.

Gehöre nicht dazu, bin nur geduldet. So reift mein Wunsch, es möge etwas passieren: ein umgekipptes Bier über den Großen, ein Finger in der Orangenpresse für den Kleinen und so weiter, aber nichts geschieht. Darum fällt mir auf, ganz allmählich, aber voller Schadenfreude, dass Kahlköpfe eine frappierende Ähnlichkeit mit unförmigen Hinterbacken haben, ein wenig auch mit erblindeten Christbaumkugeln. Soeben kommt ein frischer Aschenbecher, wird aus der Hüfte abgestellt ohne ein einziges Wort. "Dumme werden nicht bedient" sollten sie über den Eingang schreiben. Womöglich muss ich auch einen Button tragen "ich bin Blonde"? Meine Gedanken gehen seltsame Wege nun, habe ein Hakenkreuz aufs Blatt gemalt nebenbei. Die Kugelschreiberschrift scheint mir braun, Angst rückt mir die Vergangenheit ins Jetzt.

Jetzt blickt der Eine richtig böse und ich schaue wirklich wirr zurück, denn Vorurteile sprießen wild in meiner Phantasie, unhaltbar aber zum Greifen nah. Ich beruhige mich selbst: Dies ist ein Szene-Lokal, andere gehören nicht her, solche, die nicht dazu gehören oder nicht dazu gehören wollen. So einfach kann das sein. Und ich sage "auf Wiedersehen" statt "Ciao" wie die anderen, als ich gehe, die Geschichte trage ich mit.

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Nachdruck und Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors.

Eingereicht am
16. September 2007

Wenn Sie einen Kommentar abgeben möchten, benutzen Sie bitte unser Diskussionsforum. Unser Autor ist sicherlich genau so gespannt auf Ihre Meinung wie wir und all die anderen Leser.

Ein haariges Lesevergnügen
Noch mehr haarige Geschichten finden Sie in dem Buch, das aus unserem Wettbewerb "Abenteuer im Frisiersalon" hervorgegangen ist.

Abenteuer im Frisiersalon Abenteuer im Frisiersalon
Hrsg. Ronald Henss
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 978-3-9809336-0-5

beim Verlag bestellen
bei amazon bestellen

© Dr. Ronald Henss Verlag     Home Page