Gedichte - Lyrik - Poesie
Gedichte - Gedichte - Gedichte

Ostern - Ostergedicht
Osterhase - Osterhasengedicht

Der stolze Hahn
©   Hans Seldron
Im Hühnerstall ist jetzt was los,
weil in der Osterzeit
Dick und Dünn und Klein und Groß
nach bunten Eiern schreit.

Die Hühner gackern Tag und Nacht
und legen Ei um Ei.
Der Hahn stolziert in voller Pracht,
ihm ist das einerlei.

Von Arbeit hält der Hahn nicht viel,
er hält sich für schlauer.
Die Arbeit ist für's Hühnervieh,
doch da naht schon der Bauer.

Und dann wird der stolze Hahn
- dreimal darfst du raten -
gefangen, geschlachtet und gerupft
und endet als Osterbraten.

Und die Moral von der Geschicht:
Wer fleißig seine Arbeit macht,
der wird nicht so schnell umgebracht.
Doch wer zu hoch trägt seinen Kopf,
der landet manchmal rasch im Topf.
Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Nachdruck und Vervielfältigung - auch auszugsweise - nur mit Genehmigung des Autors / des Verlags.
Buchtipp
eBook-Tipp -- eBook-Tipp --eBook-Tipp

Stichwörter: Gedichte, Gedicht, lyrische Dichtung, Lyrik, Poesie, lyrix, lyrixx, Liebesgedichte, heitere Gedichte, humorvolle Gedichte, lustige Gedichte, witzige Gedichte, Spaßgedicht, Satire, Gedichte für Kinder, Gedichte für Erwachsene, Reime, Verse, Verseschmied, Ostern Osterhase lustiges Ostergedicht witziges Osterhasengedicht lustige Ostergedichte heitere Osterhasengedichte Osterei Osternest Osterfest Osterhasenfrau Osterhasenmann bemalte Eier Gedichte über den Osterhasen